Zutaten

Für den Tarte-Teig: 300 g Dinkelvollkornmehl (oder Vollkornweizen), 1 TL Salz, 130 g kalte Butterwürfel , 1 Ei

Für das Gemüse (um die 750 g Wintergemüse oder je nach Saison): 200 g Hokkaido, 100 g violette Möhren, 100 g gelbe Möhren, 75 g orangene Möhren, 75 g Pastinaken, 100 g Champignons, 1 rote Paprika, 1 TL Salz, 3 EL Sonnenblumenöl

Für den Eierguss: 3 Eier, 250 g Schmand, etwas Gemüsebrühe (für den Geschmack), Salz und Pfeffer

Für das Topping: 150 g (Ziegen-)Frischkäse, 100 g Naturjoghurt, 75 g Walnusskerne, Butter zum Rösten, Honig

Wer Ziege in Kombination mit dem Naturjoghurt nicht mag, kann natürlich auch mit Alternativen arbeiten, zum Beispiel griechischer Joghurt mit Zitronensaft und Salz abgeschmeckt. 

Zubereitung

Den Tarte-Teig zubereiten: Mehl, Salz, Butter und das Ei mischen und einen glatten Teig kneten. Daraus eine Kugel formen, diese platt drücken und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Das Gemüse vorbereiten und in Würfel, Streifen oder Scheiben schneiden. Den Ofen auf 175°C (Umluft) vorheizen. Das Gemüse fertig in eine entsprechend große Auflaufform geben und darin mit Salz und Sonnenblumenöl vermischen. Anschließend auf mittlerer Schiene für ca.  30 Minuten rösten und dabei immer mal wenden.

Den ausgekühlten Teig ausrollen und in eine gefettete Tarteform drücken. Mit einer Gabel mehrmals einstecken. Den Teig mit Backpapier abdecken und für ca. 15 Minuten im Ofen blind vorbacken. Im Anschluss das Gemüse auf den Teig geben. Die Tarteform kurz beiseitestellen.

Den Eierguss vorbereiten: Eier gut verquirlen und mit Schmand, etwas Gemüsebrühe (am besten in einer kleinen Tasse vorbereitet), Salz und Pfeffer vermengen und gleichmäßig über das Gemüse gießen. Anschließend die Tarte im Backofen bei 160°C (Umluft) auf mittlerer Schiene für weitere 30 Minuten fertig backen. Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen etwas ruhen lassen.

Das Topping zubereiten: Die Walnüsse in einer Pfanne mit Butter rösten. Den Ziegenfrischkäse mit Joghurt glattrühren und in Klecksen auf die warme Tarte geben. Anschließend noch die gerösteten Walnusskerne mit Honig nach Belieben verteilen. Den Tisch vorbereiten und Tartestückchen servieren.