Zutaten

Zutaten für 3 Personen: 500 g Pak Choi, 400 ml Wasser, 300 g Reisnudeln, 250 g Shiitake, 8 EL Sojasauce, 6 EL Erdnussöl, 5 TL Kartoffelstärke, 4 EL Sesam, 4 EL Edelhefeflocken, 2 EL Yaconsirup (alt. Agavendicksaft), 4 EL gehackter Koriander, 2 TL Sesamöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Den Pak Choi waschen und den Strunk entfernen. Anschließend die weißen und die grünen Teile separat in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Shiitakepilze ebenfalls gut waschen und in etwas breitere Streifen schneiden.

  • Die Reisnudeln in einen Topf mit aufgekochtem und gesalzenem Wasser für ca. 8 Min. ziehen lassen. Anschließend abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

  • Eine Pfanne mit 2 EL Erdnussöl (hitzebeständig) erhitzen und die Nudeln kurz anbraten und 3 EL Sojasauce ablöschen, gut vermengen und kurz zur Seite stellen.

  • In einer weiteren Pfanne oder im Wok das restliche Erdnussöl erhitzen und die Pilze kurz anbraten. Anschließend zuerst das Weiße des Pak Choi dazugeben und kurz mitbraten. Alles mit dem Wasser und 3 EL Sojasoße ablöschen. Danach mit dem Sirup (oder der Alternative), Hefeflocken, Salz und Pfeffer würzen.

  • Alles für wenige Minuten kochen und dann den grünen Teil des Pak Chois hinzugeben und kurz mitkochen. Derweil die Kartoffelstärke mit 4 EL Wasser vermischen und direkt einrühren. Anschließend das Sesamöl dazugeben und abschmecken.

  • Die Reisnudeln direkt mit dem Pfanneninhalt vermengen und, sofern notwendig, nochmal mit Sojasoße und Gewürzen abschmecken und in Schüsseln anrichten. Mit Koriander und Sesam bestreut servieren.