Zutaten

Für den Teig: 1 Beutel Flammkuchenbackmischung, 440 ml kaltes Wasser, 1 EL Essig, 2 EL neutrales Öl

Für den Belag: 2-3 Stangen Lauchzwiebeln, 150 g Crème fraîche, 150 g saure Sahne, 100 g Speck, Salz, Pfeffer und etwas Muskat

Zubereitung

  1. Heize deinen Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vor.

  2. Danach den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden.

  3. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät (oder per Hand) zu einem homogenen Teig verkneten.

  4. Nun die Saure Sahne und Crème fraîche in einer Schüssel verrühren und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  5. Ein Backpapier auf die Arbeitsfläche legen und mit Mehl bestäuben. Die Teigkugel auf dem Backpapier so ausrollen, dass der Teig 1-2 mm dick ist. Alternativ kannst du den Teig auch auf einem gefetteten Backblech ausrollen.

  6. Danach den Teig mit der Masse aus Crème fraîche und saurer Sahne bestreichen. Wenn du dich für die Speckstreifen entschieden hast, kannst du diese nun auf dem Flammkuchen verteilen und das Ganze mit den Lauchringen gleichmäßig belegen.

  7. Den Flammkuchen mit Lauch im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene ca. 10-15 Minuten backen und heiß servieren.

Unser Tipp: Wenn du den Lauch so schneidest, dass die Zwiebeln übrigbleiben, dann kannst du die Zwiebeln in ein Glas mit Wasser stellen und der Lauch wächst nach.