Zutaten

Zutaten für 4 Personen:

500 g Kartoffeln, 1 Wirsingkopf, 250 g Champignons, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Thymian, 40 g Butter, 1 EL Rapsöl, 150 ml Weißwein, 800 ml Gemüsebrühe, 150 ml Sahne, 60 g geriebener Parmesan, Salz und Pfeffer, 1 Bd. glatte Petersilie

Tipp: Für die vegane Variante die Milchprodukte einfach gegen vegane Produkte austauschen.

Zubereitung

  1. Den Wirsing ordentlich putzen und 4-6 schöne Außenblätter zur Seite legen. Den Strunk entfernen, den Wirsing achteln und in feine Streifen schneiden.

  2. Die Kartoffeln schälen, in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und kleinstmöglich würfeln. Die Zwiebel und Knoblauch fein hacken

  3. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. 1 TL Butter und 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin goldbraun anbraten. Anschließend beiseitestellen.

  4. Die restliche Butter in einem großen Topf erhitzen, anschließend Knoblauch, Zwiebeln, Thymian und Kartoffeln darin ca. 2 Min. andünsten, leicht salzen und pfeffern. Mit dem Weißwein ablöschen und komplett einkochen lassen. Anschließend die Sahne dazugeben.

  5. Alles bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 20-25 Min. garen, dabei nach und nach ca. 600 ml der heißen Brühe zugeben. Nach 10 Minuten den feingeschnittenen Wirsing unterheben und mit garen.

  6. Die zur Seite gestellten Wirsingblätter ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit in die restliche Gemüsebrühe legen und abgedeckt ziehen lassen.

  7. Zum Schluss ¾ des Käses zum Risotto geben, gut untermischen und eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Wirsingblätter aus der Brühe heben, gut abtropfen lassen und auf Portionsteller verteilen.

  8. Das Risotto darauf anrichten, restlichen Parmesan darüber streuen, ggf. Butterflöckchen auf dem Gericht verteilen und mit Petersilie bestreut servieren.