Zutaten

Zutaten für 2 Personen (vegan oder vegetarisch zubereitet): 250 g Pasta nach Wahl, 1 Zitrone, 1 Knoblauchzehe, 1 Pck. Kochsahne oder helle Miso-Paste (bei veganer Variante), 2 Pck. Cashews, 150 g Shiitake-Pilze, 150 g Spinat, 1 Pck. Parmesankäse oder Hefeflocken (bei veganer Variante)

Zubereitung

  • Die Zitronenschale etwas abreiben, die Zitrone halbieren und auspressen. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Alles kurz beiseitestellen.

  • Die Pasta nach Anleitung kochen. Währenddessen die Sauce zubereiten. Dazu etwas Zitronenabrieb, 2 EL Zitronensaft, die Cashews und die Miso-Paste mit ca. 150 ml warmen Wasser in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab zu einer feinen Sauce pürieren. Wer nicht vegan kochen möchte, nimmt anstatt der Miso-Paste einfach die Kochsahne. Ist die Sauce zu dick, gerne noch etwas Wasser hinzufügen.

  • Vom Pasta-Wasser ca. 100 ml abschöpfen, bevor die gekochte Pasta abgegossen wird und abkühlen kann.

  • Die Shiitake-Pilze ordentlich waschen, Stiele entfernen und dann in feine Streifen schneiden. Den Spinat waschen und abtropfen lassen. Wenn die Blätter zu groß sind, gerne etwas kleinschneiden. Anschließend die Pilze mit dem Knoblauch in einer tiefen Pfanne oder im Wok mit ein bisschen Öl scharf anbraten. Den Spinat nach und nach unterheben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Die abgekühlte Paste und die Sauce in die Pfanner geben und alles gut durchmengen. Wenn alles etwas zäh ist, gerne das vorher abgeschöpfte Pasta-Wasser hinzufügen.

  • Alles auf Tellern anrichten und entweder mit Parmesan oder Hefeflocken und Zitronenabrieb garnieren.

Guten Appetit!