Zutaten

Kürbisplätzchen: 500 g Hokkaidokürbisfleisch, 1 Bd. Petersilie, 1 Ei, 1 EL Maismehl, 125 g Brie, Salz, Pfeffer, Muskat, 3 EL Rapsöl

Traubensalat: 250 g Trauben, 1 rote Zwiebel, 1 Chilischote, 1-2 Lauchzwiebeln 20 g Butter, 5 EL Balsamico Bianco, 100 ml Wasser, 3 EL Olivenöl

Zubereitung

Traubensalat: Die Weintrauben waschen und halbieren. Zwiebel in feine Spalten schneiden, Chili entkernen und fein hacken, Lauchzwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Chili darin andünsten. Alles mit Zucker bestreuen und karamellisieren lassen.

Anschließend mit Balsamico und Wasser ablöschen und ca. 4-5 Minuten einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Öl unterrühren, die Trauben zugeben und in der Pfanne abkühlen lassen.

Kürbisplätzchen: 1 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen und das kleingeschnittene Kürbisfleisch darin andünsten, 1 EL Wasser zugeben und im geschlossenen Topf ca. 5 Minuten garen.

Den weichen Kürbis zerdrücken (Kartoffelstampfer oder Gabel) und etwas abkühlen lassen. Anschließend das Ei und Maismehl unter die Masse rühren, Petersilie fein hacken und unterheben. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, abschmecken und in einer Schüssel beiseitestellen.

Den Brie in kleine Stückchen schneiden. Mit einem Esslöffel immer etwas Kürbismasse aus der Schüssel nehmen und zu Bällchen formen und ein Stück Brie hineindrücken. Die in sich geschlossenen Masse zu Plätzchen formen.

Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen, die Plätzchen darin goldgelb braten und mit dem würzigen Traubensalat anrichten.