Zutaten

Fingerfood für bis zu 4 Personen:

500g Schwarzer Rettich, 3-4 Äpfel (je nach Größe), 8-10 Rosenkohl-Röschen, 100 g Butter Olivenöl zum Braten, 1 Zitrone, etwas Salz

Zutaten für die Tapenade:

1 großes Bund Petersilie, 2 Knoblauchzehen, 1 Zitrone, 250 g Schwarze Oliven 125g Kapern, 170 ml Olivenöl, etwas Pfeffer

Zum Darreichen:

Frisches Brot (Beispielsweise Winter-Apfel-Brot)

Zubereitung

Für die Tapenade einfach alle Zutaten feinhacken oder gut zerkleinern, um daraus eine feine Paste zu machen. Die Tapenade im Anschluss mit Pfeffer abschmecken und zugedeckt beiseitestellen.

Den schwarzen Rettich schälen und vierteln. Die Rettich-Stücke in einem Topf mit ausreichend Wasser, 50 g Butter und etwas Salz weichkochen.

Wenn der Rettich weich ist, das Wasser abgießen und den Rettich mit der restlichen Butter glacieren. Anschließend den Zitronensaft hinzufügen.

Die Äpfel schälen oder gut waschen, entkernen und vierteln. In einer größeren Pfanne das Olivenöl erwärmen und die Apfelspalten ca. 25 Min braten, bis sie goldbraun sind. In der Zwischenzeit den Rosenkohl entblättern und die Blätter in einem Topf mit Salzwasser blanchieren. Das Wasser abgießen und alles mit klarem Wasser abspülen. Anschließend abtropfen lassen und die Blättchen mit Olivenöl beträufeln. Alles kurz zur Seite stellen.

Brot schneiden und auf den Tisch stellen. Apfel- und Rettich-Viertel abwechselnd auf Tellern verteilen und mit Tapenade und den Rosenkohlblättchen garnieren.

Übrigens: Die Tapenade ist auch ein leckerer Brotaufstrich.