Zutaten

Verschiedene Zitrusfrüchte (variabel, je nach Geschmack): 2 Saftorangen, 1 Blutorange, 1 Grapefruit, 4 Mandarinen

Crumbleteig: 100 g gehackte Hasel-, Walnüsse oder Mandeln, 100-150 g (Dinkel)Mehl, 130 g brauner Rohrzucker, 75-100 g Pflanzenmargarine, 30 g Hafer- oder Multikornflocken, 1 TL Zimt, 1 Pck. Vanillezucker, Salz

Zubereitung

Alle Zitrusfrüchte schälen und bis auf die Mandarinen über einer Schüssel mit Sieb sorgfältig filetieren. Die Fruchtfilets und die Mandarinenstücke sowie den aufgefangenen Saft beiseitestellen. Die restlichen nicht herausgelösten Fruchtstücke kannst Du noch für den Saft ausdrücken. Für den Crumble benötigst du ca. 200 ml Flüssigkeit. In einem Topf bei mittlerer Hitze 30 g Zucker karamellisieren, anschließend den Saft dazugeben und alles für ca. 15 Minuten einkochen lassen.

Zwischenzeitlich den Streuselteig mit den übrigen Zutaten (Nüsse, Mehl, Flocken, Margarine, Zucker, Zimt und Vanillezucker) und einem Handmixer oder den Händen zusammenkneten.

Anschließend alle Früchte in einer eingefetteten Auflaufform und im Wechsel aufschichten und den Sirup über den Früchten verteilen.

Die Streusel darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 3) auf der mittleren Schiene von oben 20-25 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Den Crumble heiß servieren. Gerne auch mit Schlagsahne oder Naturjoghurt. Guten Appetit!