Zum Blog

Aus dem Näh-Kistchen: Florian

Aus dem Näh-Kästchen geplaudert …

„Florian, wer ist eigentlich dieser Florian?“ fragten sich das Marketing-Duo in den ersten Arbeitstagen beim Team Märkische Kiste. So richtig konnten die beiden den Namen nicht zuordnen, auch wenn es immer hieß: „Na der Flo aus der MoPro“. Aha – ohne Aha-Moment! Erstmal. Aufklärung á la Sherlock Holmes: Da gab es doch diesen einen Typen in der Kühlabteilung, dessen Gesicht aufgrund wärmender Gesichtsvermummung kaum zu erkennen war. Frau sagte also einem Phantom „Hallo“. Bis zu einer dieser geselligen 10:30-Uhr-Frühstückspausen, die alle Kolleg:innen aus der Halle und MoPro wahrnehmen, um den zweiten Becher Kaffee bei Bio-Stullen und guten Gesprächen zu genießen. Besagter Florian oder Flo hatte seinen großen Auftritt – ganz unvermummt. Und plötzlich hatte man zum Namen ein Gesicht. Florian kam vor zwei Jahren zum Team Märkische Kiste – durch Vitamin B bzw. durch die Bekanntschaft seiner Partnerin mit unserer Kollegin Julia aus dem Einkauf. Da Frauen sich untereinander sehr viel austauschen (ein absolutes Klischee), kamen die beiden sehr schnell auf die Märkische Kiste und den akuten Mangel an Personal in der Logistik und im Kundenservice zu sprechen. Florian, der eigentlich aus dem kreativen Bereich kommt, bewarb sich und der Rest ist sozusagen Geschichte.

Das Florian trotz aller charmanter Ernsthaftigkeit zur Belustigung seiner Kolleg:innen beitragen kann, erzählte er im kurzen Interview zu seiner Person. Dabei kamen wir nochmal zurück auf die bereits erwähnten 10:30-Uhr-Pausen, die, bei der Masse an Kolleg:innen, gerne mal zu Game of Throne ausarten, weil alle einen Sitzplatz möchten. Florians Thron war ein schon etwas in die Jahre gekommener Gartenstuhl, der optisch noch einiges hermachte, aber mehr auch nicht! Flo´s Sitzfleisch hielt dieser nicht mehr aus und brach unter lautem Gelächter aller Anwesenden zusammen. Thron passé.

Flo ist ein Kiste-Allrounder, der mittlerweile ausdrucksstark und eindrucksvoll bewiesen hat, dass er sowohl beim Käse schneiden als auch beim Kommissionnieren in der MoPro oder der Beantwortung von Kundenfragen und sicher auch beim Trotzen der Schwerkraft eine gute Figur macht. Wenn er ein Obst wäre, dann wäre er so vielseitig und anpassungsfähig wie eine Brombeere. Er fühlt sich in den gemäßigten und kalten Regionen unserer Halle sehr wohl, konnte sich aber auch schnell an die wärmeren Gefilde des Kundenservice angepassen.

Er selbst ist überzeugt von unseren Produkten und schätzt die familiäre Atmosphäre und den freundlichen Umgang untereinander. Flo ist die coole Schweiz, neutral und kollegial, er mag alle und alle mögen ihn. So einfach ist das.

facebook icon twitter icon mail icon